Druckdatenaufbereitung

Welches Dateiformat benutze ich ?

Vorzüglich verwenden Sie bitte folgendes Format:

  • PDF Acrobat 5 (PDF 1.4 Kompatibilität) bis Acrobat 8 (PDF 1.7)

Akzeptable Formate sind :

  • AI, EPS, PSD (Flatten image), TIFF, JGP
Worauf muss ich bei der Dateibenennung achten ?
  • Die Dateinamen dürfen keine speziellen Zeichen beinhalten (das gilt für Mac und PC Dateien)
  • Neben der Buchstaben und Nummern sind auch die Verbindungszeichen und Unterstreichzeichen erlaubt
  • Vermeiden Sie “Romane” in Dateinamen
  • Geben Sie die Menge und die Größe in den Dateinamen ein : _1x_100x200cm_Dateiname.pdf
Welche Farben darf ich verwenden?
  • Alle Farben müssen in CMYK gehalten werden (Pantone, RAL undHKS werden ungefähr gedruckt)
  • Dateien in RGB/Pantone können wir zu CMYK konverten (bezahlte Dienstleistung)
  • Overprint: AUS
  • Manche Pantone Farben können im Digitaldruck nur teilweise reproduziert werden.
  • Spezielle Farben kann mann simulieren, jedoch sind manche Farben unproduzierbar oder können nur teilweise produziert werden (Gold, Silber, Neon ...)
  • Tief Schwarz: CMYK 60/50/50/100
  • Für den Farbvergleich mit gedruckten “Proof” Vorlagen sind offene Dateien notwendig (bezahlbare Dienstleistung)
  • Bei der Dateispeicherung verwenden Sie den ISOcoated_v2_eci.icc Farbprofil
Was muss ich bei dem Druck mit Sonderfarben beachten?
  • Für den Druck bei Sonderfarben ist es notwendig die Druckregion als spezielle Farbe (spot color) zu markieren. (z.B.: Weiße Farbe, Goldfarbe, Spotlack...)
  • Für Dateien die in Adobe Photoshop gestaltet worden sind ist es für den Druck, mit Sonderfarbe, notwendig die Druckregion als speziellen Farbkanal (spot color) zu markieren. Benennen Sie ihn als “Spotcolor" und speichern Sie die Datei in PDF Format mit Erhaltung der aktiven Adobe Photoshop Bearbeitungsfunktion.
Was ist bei der Umschneidung zu beachten?
  • Für das Schneiden des Produktes in einer speziellen Form, müssen Sie die Form mit einer Kontur in einer speziellen Farbe definieren
  • (Spezialfarbe/Spot oder 100 % Magenta)
  • Die Spezialfarbe der Kontur nennen Sie “Cut” oder “Cut Kontur”
  • Die Konturlinie muss kontinuierlich/geschlossen sein
  • Keine gestrichelten Linien!
  • Vinyl Schnitt: nur Vektorgrafiken können geschnitten werden
  • Schriften müssen zu Kurven konvertiert werden (keine Doppelverlaufe)
  • Minimale Größe der Elemente für die Umschneidung ist 10 mm
Welche Druckextras gibt es?
  • Vektor Dateien - konvertieren Sie Schriften und Logos zu Kurven
  • Vermeiden sie komplexe Transparenzen
  • Entfernen Sie unnötige Seiten, Seitenelemente und unbenutzte Dateien
  • Gestalten Sie Ihr Wunschdesign auf separaten Seiten in den bestellten Dimensionen und senden Sie sie uns zu in separierten Dateien
  • Der Verlauf der Farbsteigerungen erscheint glatter wenn er in Raster-orientierten Programmen wie Adobe Photoshop
    gestaltet wurde
Banner und Transparente

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat.

Fahnen
  • Hissflaggen
  • Auslegerfahnen
Beachflags

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat.

Was ist ein Überfüller?

Damit kein unschöner weißer Rand entsteht, wird ein Überfüller benötigt. Der Überfüller sollte 2-3 mm über den Rand hinausgehen. Variiert aber je nach Produkt am besten laden Sie immer unser Info & Vorlagenblatt zu den jeweiligen Produkt herunter!

Was ist eine vektorisierte Datei?

Vektorisierte Daten bestehen aus Punkten, die durch eine Linie miteinander verbunden sind. Durch dieses Format sind wir in der Lage die Größe der Datei, wenn nötig, zu vergrößern oder zu verkleinern. Dies gilt sowohl für Grafiken als auch für Texte.

Wie erkenne ich eine Vektorgrafik?

Sie erkennen eine vektorisierte Grafik an Ihrem Datei-Format. Die gängigsten Formate in diesem Bereich sind: .eps, .ai, .cdr, und .pdf.

Bitte beachten Sie, dass die Druckdaten trotz der genannten Formate Bitmap-Elemente enthalten können, welche sich nicht für eine Vorschau bzw. zur Produktion eignen.

Was sind dpi?

Dpi steht für "dots per inch", also Punkte pro Zoll (1 Zoll = 2,54cm).

Damit eine Grafik/Bild eine ansehnliche Bildschärfe besitzt, ist es notendig, dass diese 300dpi besitzen.

Was ist ein CMYK-Farbmodus?

C = Cyan (Cyanblau)
M = Magenta (Magentarot)
Y = Yellow (Gelb)
K = Key Black (Schwarzanteil – Farbtiefe)

Diese Farben werden vom Druckgerät so vermischt, sodass die Farben entstehen, welche gewünscht sind.

Achtung: Bei Konvertierung von RGB-Farbmodus (Rot-Grün-Blau) nach CMYK-Farbmodus, kann es zu einer Farbverschiebung kommen. Durch die Farbumwandlung wird lediglich eine ähnliche und nicht identische Farbe zugewiesen.

Es ist zu beachten, dass Farben am Bildschirm sich von gedruckten Farben unterscheiden. In der Regel sind gedruckte Farben dunkler, wobei hier das Material eine Hauptrolle spielt und es besonders starke Unterschiede zwischen glänzenden und matten Druckpapier geben kann.

Können wir unser Layout auch von Ihnen erstellen lassen?

Selbstverständlich !
Gerne beraten wir uns mit Ihnen und entwerfen dann Ihr gewünschtes Layout.

Welche Datenformate nehmen Sie an?

Wir empfehlen und bevorzugen PDF-Daten.

Die Datenformate PDF, TIFF und JPEG unterstüzten wir ohne Aufpreis.

Kann ich meine Daten auch per Mail an Sie schicken?

Ja, Sie können uns die Druckdaten natürlich auch per Mail zukommen lassen.

Liefern Sie auch an einen Samstag aus?

Die Anlieferung erfolgt mit Paketdiensten am Tag des in Ihrer Bestellung gewählten Liefertermins oder an einem früheren Werktag (Mo-Fr) zu normalen Geschäftszeiten.
An Samstagen, Sonntagen und Feiertagen können keine Lieferungen erfolgen.

Sie haben noch Fragen?

Wir helfen Ihnen gerne.

Kontaktiere uns